Alles im grünen Bereich

Überall Grün. Lindgrün. Grasgrün. Tannengrün. Kein Wunder, dass hier im Thüringer Wald das berühmte Weihnachtslied „O Tannenbaum“ zumindest in Teilen entstanden ist. Genauer gesagt, in Goldlauter-Heidersbach. Die Stadt Suhl ist nah und der Große Beerberg, die höchste natürliche Erhebung im Freistaat auch. Auf zum Gipfel Nr. 11 in der Reihe #16Länder16Gipfel .

Der Weihnachtsmarkt in Suhl ist einer der stimmungsvollsten in Thüringen

Im Winter war ich schon einmal hier. Gut eineinhalb Jahre ist das her. Damals kam ich nach Goldlauter-Heidersbach, um für ein Radiofeature zu recherchieren. Ich machte mich auf die Suche nach den Spuren eines der wohl bekanntesten Weihnachtslieder überhaupt. „O Tannenbaum, O Tannenbaum – wie treu sind deine Blätter.“ Ernst Gebhard Salomon Anschütz wurde in dem heutigen Ortsteil von Suhl im Jahr 1780 geboren. Er schrieb den Text zu eben jenem Lied „O Tannenbaum“.

Damals lernte ich den Bürgermeister der kleinen Gemeinde, Matthias Gering und den Mann für den Fremdenverkehr, Martin Reinhardt, kennen. Wir mochten uns auf Anhieb und ich versprach, wieder zu kommen. Denn längst hatte ich das Projekt #16Länder16Gipfel aus der Taufe gehoben. Und der Große Beerberg gehört eben in diese Sammlung.

„Alles Wurscht“. Eine echte „Thüringer“ vom Grill ist eine Delikatesse

Anfang Juni. Der Sommer ist da. Die Tage bringen Hitze, knalligen Sonnenschein und eine lange und heiße Anreise, während der ich im Zug manchen Schweißtropfen vergieße. Alles wurscht. Denn der Empfang in Goldlauter ist mehr als herzlich. Martin und Matthias warten schon. Obwohl wir uns erst einmal begegnet sind, begrüßen wir uns, als wären wir gute alte Freunde. „Schön, dass du wieder da bist“, sagt Matthias. Er, der seit etlichen Jahren maßgeblich für die Geschicke von Goldlauter-Heidersbach verantwortlich ist und seit 1999 für die CDU im Stadtrat Suhl sitzt.

Ein Ehrenamtler ist Gering, einer, der die Ärmel hochkrempelt und die Dinge angeht, ein Macher, keiner, der jammert. „Das mache ich gefühlt schon immer so“, sagt er. Es hat sich viel verändert, seit der Osten und Westen wieder ein Deutschland bilden. Viele Menschen sind seit der Wende abgewandert. Die jungen Leute vor allem. Ganze Ortsteile stehen inzwischen fast leer, wie der am Ziegenberg. In Zeiten der DDR hochgezogen, baut die Stadt  die Plattenbausiedlung wieder zurück.

Fernsehmechaniker und Bürgermeister. Matthias Gering

Ortsteil-Bürgermeister Gering läuft für sein Leben gern, liebt seine Heimat und kennt sich bestens aus in und um Suhl. Am legendären Gutsmuths-Rennsteiglauf (ein Supermarathon über fast 74 Kilometer) hat er schon teilgenommen und den Großen Beerberg kennt Gering aus dem Effeff. „Keine Ahnung wie oft ich dort oben schon war. Ich habe es nicht gezählt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.