Als die Welt Kopf stand

Zwanzig-Zwanzig: Ein Jahr voller Turbulenzen geht zu Ende. Viele sagen: GOTT SEI DANK. Ich sage: Wenn die Welt, auch meine, Kopf stand, so haben die vergangenen zwölf Monate doch eines gezeigt. Nämlich, dass so viel mehr möglich ist, als wir gemeinhin glaubten. Neue Perspektiven hat 2020 auf jeden Fall gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.