Auf die Spitze vom Flach

Hier geht es hinauf… für Willi Seifert und mich

Aber heute ist zu dieser frühen Stunde auch Hubert Erler noch nicht auf den Beinen. Nur ich und Willi Seifert, der studierte Geograph, der Bergmensch, der in Bayreuth geboren wurde, dort an der Uni war, einige Jahre beim Österreichischen Alpenverein gearbeitet hat und jetzt Chef vom Naturpark Zillertal ist.

Geograph und Bergmensch – Willi Seifert ist Chef vom Naturpark Zillertal

Es liegt noch viel Schnee in dieser Höhe. Wir befinden uns auf etwa 1.900m ü.N.N. . Auf der Löschbodenalm. Schneeschuhe haben wir dabei und schnallen sie unter die schweren Bergstiefel. Das Knirschen im noch angefrorenen Schnee klingt wie Musik in den Ohren.

Mit Schneeschuhen ziehen wir unsere Spuren
Traumtag in einer Traumgegend

Wir schnaufen. Kurze Pause. Die Luft hier oben ist klar und frisch. Sie schmeckt nach Bergen und Schnee und duftet nach Zirbe.

Zirben duften super, sind gesund und begeistern mit Drehwuchs

Die Sonne lugt hinter den imposanten Gipfeln und Graten hervor, schickt noch etwas verhalten ihre Wärme. Das Gebiet glänzt. „Das wird ein Tag wie aus dem Bilderbuch, mit traumhaftem Panorama“, findet Willi. Ein Kessel aus grell weißen und steilen Hängen umgibt uns, etwa 300 Meter über der Höllensteinhütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.