Archiv der Kategorie: Blog

Die Tiger von Thekkady

Sie sind wild, stark, geschmeidig und leider vom Aussterben bedroht. Tiger. Die größte Raubkatze der Erde hat sich zurückgezogen, obwohl „Panthera tigris“ außer dem Menschen kaum natürliche Feinde hat.  Die größte Population der imposanten Tiere lebt in Indien. Schätzungsweise 3.000 Katzen soll es dort noch geben. Genau weiß das niemand. Also auf in das Land des Tees, der Tempel und der TIGER. Die Tiger von Thekkady weiterlesen

कई चेहरों की भूमि

Jedes Land hat verschiedene Gesichter. Indien verfügt über besonders viele.  Mehr als 1,3 Milliarden Menschen leben in dem südasiatischen Land, aufgeteilt in den 29 Bundesstaaten. Ich war nur in drei davon. In Kerala, in Tamil Nadu und Goa.  Überall aber fand ich freundliche und hilfsbereite Menschen. Ihre Gesichter erzählen kleine Geschichten. Indien ist das Land der vielen Gesichter – कई चेहरों की भूमि (Hindi) und der wohlklingenden Namen. Voller Poesie.
कई चेहरों की भूमि weiterlesen

Begegnungen, die bleiben

Irgendwann ist auch die schönste Reise beendet. Meine Zeit in Indien läuft langsam ab. Nur noch wenige Tage, dann bin ich wieder in Deutschland. Abschied von der Wärme, der Sonne, von beeindruckenden Landschaften und vor allem von einer Fülle freundlicher Menschen. Letztlich sind es vor allem die Begegnungen, die im Gedächtnis bleiben.
Begegnungen, die bleiben weiterlesen

Sehnsucht nach dem Seelenretter

Die Nächte sind kühl. Ungefähr so frisch wie das neue Jahr. Überraschend. Denn immerhin sind wir in Goa, dem kleinsten indischen Bundesstaat. Dort, wo in den 60er und 70er Jahren Hippies ihr zweites Zuhause suchten. Heute kommen sonnenhungrige Touristen. Oder Leute wie wir, die zunächst das indische Hinterland erkunden, um dann ein paar Tage auszuspannen, unglaubliche Sonnenuntergänge zu genießen und im warmen Wasser zu schwimmen. Und mit etwas Glück sieht man sogar Delfine.

Sehnsucht nach dem Seelenretter weiterlesen

Leopard trifft Gänseblümchen

Die Westghats im Südwesten Indiens sind nicht sonderlich hoch. Gut 2.600 Meter ragen die höchsten Gipfel in den Himmel. Der zweithöchste Berg heißt Meesappulimala. Das bedeutet soviel wie „der schöne Bart des Leoparden“. 2.640 Meter über dem Meer befindet sich die Kuppe. Geheimnisvoll, Wolken umschlungen und erreichbar nur zu Fuß.

Leopard trifft Gänseblümchen weiterlesen