Das Beste kommt zum Schluss

Buchen sollst du suchen…

Es dauert nicht lange, dann stehen wir auf und inspizieren die drei abgesägten Buchen. Die Stümpfe geben ein ideales Kletterrevier ab. Rasch stehen wir da oben. Die Eispickel stecken im morschen Innenleben der Bäume. Wir beglückwünschen uns gegenseitig zu dieser Tat. Pause. Atmen. Ruhe.

Wenn „alte“ Männer zum Klettermax werden…

Natürlich besitze ich kein Echolot oder dergleichen. Aber ich bemerke, dass etwas durch die kühle Frühlingsluft schwirrt. Nicht sichtbar. Nicht hörbar. Aber spürbar. Nur was? Wir leben in pandemischen Zeiten. Vieles ist derzeit nur eingeschränkt möglich. Aber einiges geht immer noch. Zum Beispiel eine Gipfelbesteigung. Auch wenn sie schon auf 32,5 Metern über N.N. endet. Das Etwas ist Dankbarkeit – über den Niedrigsten der Höchsten. Ein spezieller Superlativ. Wir sind zwar keine Bremer, aber vielleicht so bescheiden wie sie.

„Wir wollen wieder los“

Markus Knüfken: Schauspieler, 1965 geboren in Essen, ist bekannt aus zahlreichen TV-Filmen und Serien. Sein Herz schlägt für das draußen Sein. Egal, ob in den Bergen, am und auf dem Wasser, im Wald, … radelnd, laufend, gehend, paddelnd…

Andreas Winkelmann: Schriftsteller und Thrillerautor, 1968 geboren in Liebenau (Niedersachsen), schreibt erfolgreiche Krimis und Thriller. Der frühere Taxifahrer und Versicherungskaufmann liebt es, Menschen mit seinen Büchern in andere Welten zu entführen. Beim Reisen zieht er es allerdings vor, Regionen real zu erleben.

Gemeinsam haben Winkelmann und Knüfken das Buch „Wilder wird’s nicht“ geschrieben.

Heiter, spannend, inspirierend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.