Der Mann, der keine Krusten mag

„Bergsteigen hat manchmal auch kindliche Komponenten“

Eventoplena: Stimmt es, dass du beim Abstieg vom Everest Teile auf dem Hosenboden hinuntergerutscht bist? Und wenn ja, warum?

PH: Ja, das ist korrekt. In dieser Höhe von gut 8.800 Metern war uns natürlich klar, dass wir recht schnell wieder absteigen mussten. Ich habe mich dann für die Rutschvariante entschieden. Aber das hatte ich vorher schon oft so gemacht. Bergsteigen hat manchmal kindliche Komponenten. Ein Kind rutscht einen Berg hinab, denn es geht viel schneller und ist längst nicht so anstrengend. Ich hatte also Erfahrung damit, den Pickel als Steuer und Bremse einzusetzen. Ich würde es wieder so machen. Das Risiko war kalkulierbar.

Trotz des Alters sucht sich Peter immer neue Herausforderungen. Wie hier in den Dolomiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.