Das „Contrablem“ vom Wurmberg

Gut, dass der Weg zum Wurmberg rasch in den deutlich kühleren Wald führt. Vorbei an den „Schnarcherklippen“, die wir per Eisenleiter erklimmen und über den Baumwipfeln in die Ferne schauen.

Vorbei am olympischen Traum, der in Schierke fast (naja, ganz fast) Wirklichkeit geworden wäre.

In den 1930er Jahren gab es ernsthafte Überlegungen, die Winterspiele in den Harz zu holen. Eine Skisprungschanze existierte, ebenso eine Bob- und Rodelbahn und an Loipen war kein Mangel. Letztlich aber erhielt Garmisch-Partenkirchen den Zuschlag für die Spiele 1936. Im Wald oberhalb Schierkes finden Christine und ich aber noch Reste eines olympischen Traums. Zumindest die fünf Ringe und das Betonbett einer Bob- und Rodelbahn.

Als hätten sich knöchrige Hexenfinger auf dem Waldboden ausgebreitet

Der Weg fordert nicht sonderlich. Er führt über Wurzelwerk, Bohlenwege und kleine Felsen.

Ein Weg mit Brüchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.