WP_20170615_08_53_26_Rich_LI (2)

Ein Rucksack packt aus…

Rollentausch nach der Mega-Wandertour?
Rollentausch nach der Mega-Wandertour?

Eventoplena:   Blauer Tiger,  wie fühlst du dich so mit dem Buch und der Lesung.

Tiger: Ich bin sehr gespannt. Herr Jörg und ich haben ja mehrere Monate lang an dem Text gearbeitet. Wobei ich ihm eigentlich nur meine Erinnerungen quasi ins Notebook diktiert habe. Herr Jörg musste nur tippen. Aber er war schon auch fleißig.

Rollentausch nach der Mega-Wandertour?
Rollentausch nach der Mega-Wandertour?

Eventoplena: Dann habt ihr also die Rollen vertauscht. Schließlich hatte Herr Jörg während der Tour vor zwei Jahren die tragende Rolle inne. Oder?

Tiger:  Es stimmt, dass er mich drei Monate lang herumgeschleppt hat. Aber immer nur abhängen ist kein Zuckerschlecken, das wird auf Dauer auch anstrengend. Außerdem trug ich Verantwortung, weil ich seine Klamotten trocken hielt, das Notebook sicher verwahrte, den Proviant kühlte und vieles mehr.

Eventoplena: Für alle, die nicht wissen, wer oder was der blaue Tiger ist. Kannst du uns noch einmal auf den neuesten Stand bringen.

Tiger: Da zitiere ich mal den Prolog aus dem Buch. Der erklärt es sehr gut, was oder wer ich bin.  „Gestatten: Ich bin blau, meist voll, heiße Tiger und habe eine große Klappe. Ich bin ein Rucksack und wusste nicht, was das Leben ist. Es gibt Menschen, die sagen, ich sei eine unglaubliche Plauder- und Laber-Tasche. Mich hat ein Mann aus Hamburg gekauft. Das war der Herr Jörg. (…) Er ist ein Fan der Farbe Blau und hat mir eigentlich alles beigebracht hat, was für mein weiteres Leben wichtig werden könnte.“ Reicht das für’s Erste?

3 Gedanken zu „Ein Rucksack packt aus…“

  1. Can I simply say what a comfort to uncover someone who genuinely knows what they are talking about on the net.
    You definitely realize how to bring an issue to light and make it
    important. A lot more people have to check this out and understand this side of your story.

    I was surprised that you are not more popular since you definitely
    possess the gift.

  2. Kommentar zum Reisebericht des Blauen Tigers über seine Erlebnisse mit seinem Träger Herrn Jörg:

    Wer das Glück hatte, einmal mit Jörg Wunram auf Wanderschaft zu gehen, der kann wahrlich etwas erzählen: Er und ich sind uns im Jahr 2003 zum ersten Mal auf dem Traumpfad von München nach Venedig begegnet. Jörg war in der 2. Woche in Innsbruck zu uns gestoßen, als ein Verteter der Waterkant von uns überwiegend Südländern etwas mißtrauisch beäugt, aber von der ersten Minute an für gut befunden. Ein prima Kumpel ohne Berührungsängste, der uns bald eröffnete, dass er möglichweise für den Rundfunk eine Reportage über die Tour und ihre Teilnehmer machen wolle. Er schaffte es dann auch problemlos, ein Bild von Land und Leuten zu zeichnen, humorvoll und zugleich authentisch, bei Tag und bei Nacht(!). Die zugehörige CD begleitet mich bis heute – vor allem auch an trüben Tagen….

    Von seiner Rückreise erzählte Jörg uns später, sein Rucksack hätte beim Umstieg in München Hbf. von der Reise zu erzählen begonnen und ihm quasi den Text für das Feature diktiert. Insoweit hat der Blaue Tiger einen Vorgänger und es wundert mich nicht, dass ein gut gepflegter Rucksack in der Lage ist, seinen Träger und Freund erzählenderweise von Maribor nach Monaco zu begleiten. Mit dieser Erinnerung habe ich Jörg Wunrams Buch „am Stück“ gelesen, habe mit den beiden geschwitzt, gefreut (und ab und zu auch geweint).
    Gratulation deshalb an den Autor und noch viele schöne Abenteuer! Uli Lohrmann – Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.