IMG-20170721-WA0002 (2)

Über diesen Rucksack spricht man

Das also war die Premiere. Gestatten: „Ich bin blau, meist voll, heiße Tiger und habe eine große Klappe“. Damit nahm alles seinen Anfang. Das Publikum saß mucksmäuschenstill im Saal, gespannt darauf, was folgen würde. Dargeboten wurde die szenische Lesung aus dem Buch „Der blaue Tiger – Drei Monate zu Fuß über die Alpen.“

Ein sprechender Rucksack. Jetzt wird über ihn gesprochen.
Ein sprechender Rucksack. Jetzt wird über ihn gesprochen.

Christine Kutschera und Herr Jörg lasen eine Stunde und spielten Szenen der Mammuttour von Maribor nach Monaco nach. Schweißgebadet und glücklich. Die Zuhörer gingen mit auf diese Reise. Berndt Fischbeck war einer von ihnen. „Eure Performance war perfekt. Ich bin im Geiste mitgewandert.“  Und Christoph Heinzle ergänzte: „Wir fanden die Lesung sehr gut, kurzweilig, authentisch und professionell. Schön komponiert. Man merkt halt den alten Hörfunker- und die Schauspielerin.“ Birgit Santoro befand: „Ich habe inne gehalten und viele Anregungen mitgenommen.“

Nach der Premiere ist vor der nächsten Lesung
Nach der Premiere ist vor der nächsten Lesung

Wow! Danke! Wunderbar! Wir bedanken uns bei unserem tollen Publikum. So viel Beifall und Interesse. Jede Sekunde haben wir genossen. Wir hatten irrsinnigen Spaß mit Euch. Danke an den Alpenverein Hamburg/Niederelbe, der uns den Raum zur Verfügung gestellt hat und uns tatkräftig unterstützt hat. Wer mehr über den Tiger und seine Abenteuer erfahren will, kann das im Buch nachlesen. Bestellungen bitte unter eventoplena@gmx.de. „Der blaue Tiger – Drei Monate zu Fuß über die Alpen“. Hardcover, 252 Seiten, Eigenverlag, 19,40 Euro plus Versandkosten. ISBN: 9783000566295.

 

 

 

4 Gedanken zu „Über diesen Rucksack spricht man“

  1. Lieber Jörg,
    Du hast Deine Widmung in meinem Exemplar des blauen Tigers mit „lieber Peter“ begonnen, so mußt Du Dich nicht über das Du und die Anrede wundern. Donnerstag habe ich Deinen/Euren Vortrag gehört und das Buch gekauft. Jetzt kommen ein paar kritische Anmerkungen:
    1. Es fehlt ein Warnhinweis — z.B. dieses Buch kann süchtig machen, vorgenommene Arbeiten können liegen bleiben.
    2. Das Buch ist viel zu kurz. Es endete schon heute Abend — jezt habe ich mindestens 8 Tage Katerstimmung.
    3. Es fehlt ein weiterer Warnhinweis — Das Buch kann verleiten vom Fahrrad auf die Wanderstiefel umzusteigen.
    Aber sonst, ich kann viele der geschilderten Stimmungen so gut nachempfinden, mir ist es auf meinen langen Fahrradtouren ähnlich ergangen. Ganz große Gratulation zu dem gelungenen Werk und dem schönen Abend im DAV. Ich wünsche Dir für die Zukunft Glück, Gesundheit und ein paar „verrückte“ Ideen.
    Mit lieben Grüßen Peter Diringer

  2. Lieber Jörg,
    ich möchte mich auch über diesen Weg nochmals ganz herzlich für deinen/euren wunderbaren szenischen Lesevortrag gestern Abend bedanken. Eure Performance war perfekt. Sie vermittelte mir dein Engagement mit jeder Faser deines Körpers für ein einmaliges Vorhaben. Besonderen Dank möchte ich dem ,blauen Tiger’ zollen, der mit seinen vielen Fragen uns Zuhörern und Lesern Erkenntnisse über deine und unsere Welt vermittelte. Ich bin im Geiste mitgewandert. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Verkauf des Buches. Auch zusammen mit Christine, die einen nicht unwesentlichen Anteil am Gelingen des Abends hatte, wünsche ich euch viele schöne, erfolgreiche weitere Lesevorträge.
    Herzliche Grüße (dein Fan), Berndt
    PS: Jetzt, nach eurem Vortrag, liest sich das Buch noch ,flutschiger’. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.