Ein Jahr in 24 Tagen

9. Dezember

Nicht immer vorteilhaft, dafür aber besonders…

Manchmal ist das „Making of“ interessanter als das Endprodukt. Eine Erfahrung, die ich 2020 mehrfach mache. Egal, ob am oder im Wasser, am oder auf dem Berg, am Boden, in der Luft, kletternd, schwimmend, wandernd, interviewend, fotografierend, zuschauend, hinhörend… .

Fliegen mit Mario Eder
Im Gespräch mit Veronika Müller von „CoworkationAlps

Manchmal geschehen dabei kuriose Dinge, überraschende und spannende. Wenn beispielsweise während eines Interviews ein Murmeltier so laut pfeift, dass es durch Mark und Bein geht und eine Pause entsteht.

Das ist oft das Salz in der Suppe. Toll, wenn dann jemand dabei ist, der/die das bildlich festhält. Ein Danke geht deshalb an alle, die bei vielen Begegnungen und Erlebnissen dabei sind und dokumentieren.

Alles nicht so einfach

Gelegenheiten bietet das Jahr 2020 hierfür viele. Oft bin ich unterwegs, im Einsatz und im Gespräch mit interessanten Menschen. Mal heiter, mal nachdenklich, mal forschend, mal überrascht… Auf dem Bauch liegend, sitzend, stehend, rasierend…

Im Gespräch mit Michael Beismann von regionalSynergie

Nicht vergessen: Es gibt etwas zu gewinnen. Favoriten auswählen, eMail per Kommentar oder direkt an eventoplena@gmx.de abschicken und einen von drei Preisen abholen. Einsendeschluss ist der 28. Dezember.

Ein Gedanke zu „Ein Jahr in 24 Tagen“

  1. Ich bin schon sehr gespannt auf deine Adventfensterchen, ich erfinde mich täglich neu im Advent. Ich wünsche dir schon einmal einen sehr ereignisreichen 1. Adventkalendertag lieber Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.