Nur der Augenblick zählt

In der Ruhe liegt die Kraft

Wieder war ein sonniger Tag (fast) vorüber. Die Sonne schickte sich im indischen Agonda an, im Arabischen Meer zu versinken. Wie jeden Abend strömten viele Menschen an den Strand. Den Sonnenuntergang verfolgen. Nur heute war es anders als in den Tagen zuvor. Im Sand saß ein buddhistischer Mönch. Gyathso meditierte. Völlig in sich ruhend. Weder Hunde noch Rinder, die hier immer wieder vorbeiliefen, schienen den Mann aus Ladakh zu stören. Sein Blick blieb auf den Sonnenuntergang gerichtet. Konzentriert, still, in sich ruhend. Ein Bild des Friedens. Später verriet er mir: Gyathso bedeutet Ozean.

Ein Sonnenuntergang zum Niederknien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.