Nur der Augenblick zählt

Eisschwimmen ist nichts für Warmduscher

Natürlich ist das Wasser kalt. Aber ist H20 das nicht immer, zumindest gefühlt? Zugegeben: Beim Eisschwimmen trifft das mit der Kälte extrem zu. Als ich im Winter 2017 erstmals ins Eiswasser ging, war es gerade einmal 2 Grad warm. Bloß nicht nachdenken. Das Hirn am Ufer ablegen, den Körper das machen lassen, was er am besten kann. Bewegen!!! Automatisch. Nur mit Badehose, Badekappe und Brille bekleidet. So wird Schwimmen, draußen in der Natur, im See, ein Ganzjahressport. Zur Verwunderung von Passanten, die es wohl temperierter mögen. Auf mich übt das Bad im kalten Wasser allerdings eine Faszination aus. So behalte ich wenigstens immer einen kühlen Kopf.

Coole Sache das Eissschwimmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.