Ruanda, Reise… Radiomoderator

Er ist Weltreisender, Helfer, Talkmaster, Cosmopolit und Pilot: Reiner Meutsch moderiert seit vielen Jahren im Radio (RPR) die Kultsendung „Mein Abenteuer“. Auch ich war schon bei ihm zu Gast und wurde von Reiner liebevoll interviewt. Ein Grund für mich, den umtriebigen Mann und seine Hilfsorganisation fly&help vorzustellen.

Schulbesuch in Ruanda

Eventoplena: Auf der Homepage von fly&help ist dieser wunderbare Ausspruch zu lesen. „Planst Du für ein Jahr, so säe Korn,
planst Du für ein Jahrzehnt, so pflanze Bäume, planst Du für ein Leben, so bilde die Menschen.“ (Guan Zhong -645 v.Chr., chinesischer Politiker und Philosoph). Reiner Meutsch, diesen Spruch musst du mir erläutern. Was ist damit gemeint?

Reiner Meutsch (RM): Die Bildung der Kinder ist meiner Meinung nach die nachhaltigste Entwicklungshilfe, die man für ein Land leisten kann. Durch Bildung erhält das Land eine Chance auf eine bessere Zukunft. Die Kinder lernen dann eben auch selbst, wie man Korn säht und Bäume pflanzt und eine eigene Meinung vertritt. Ein selbstbestimmtes Leben ist nur möglich, wenn man gebildet ist. Ich fragte einmal einen Jungen in einer unserer Schulen, was er später einmal werden will. Seine Antwort war „I want to become the President of my country and then I will help my people.“

In der Grundschule Rwimbogo in Ruanda

Eventoplena: Fly&Help ist also eine Hilfsorganisation. Wie und wann kamst du auf die Idee, die Stiftung ins Leben zu rufen?

RM: Nachdem ich das Touristikunternehmen Berge & Meer mit zum Marktführer aufgebaut hatte, dachte ich an meinen Vater. Sein Traum war es immer, dass er die Welt bereisen wollte, wenn er in Rente ist. Er ist mit 58 Jahren verstorben und konnte seinen Traum leider nie verwirklichen. Also beschloss ich, dass ich rechtzeitig meine Träume umsetzen werde. Ich verkaufte meine Unternehmensanteile, ließ mich zum Privatpiloten ausbilden und habe in 2010 eine Weltumrundung im Kleinflugzeug durchgeführt. Dieser Reise wollte ich einen Sinn geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.