Schön ist es fast überall

Die erste Hälfte des Jahres 2019 ist schon wieder vorüber. Irgendwie geht die Zeit nicht gemächlichen Fußes ins Land. Sie scheint zu rennen. Sechs Monate voller neuer Erlebnisse liegen hinter mir. Ein halbes Jahr voller neuer Eindrücke, mit vielen zahlreichen interessanten Begegnungen und für mich neuen Landschaften. Bislang, kann ich für mich sagen, war 2019 ein feines Jahr. Es darf so weitergehen. Eine kleine Rückschau in Bild und Text.

Das Jahr begann mit einer Tasse Tee. In Devikulam, in Kerala, in Indien. Noch nie zuvor hatte ich in meinem Leben so ein grünes Meer gesehen. Die Teeplantagen haben mich geflasht. Silvester im tiefsten Indien? Auch das war eine neue, feine Erfahrung. So still bin ich selten aus dem alten ins NEUE JAHR gekommen. 14 Böller habe ich gezählt. Das war es. Ein stiller Jahreswechsel. Eben mit einer Tasse Tee. Oder waren es vier?

Hier wurde Holz für das Lagerfeuer am Silvesterabend gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.