Schlagwort-Archive: #16Länder16Gipfel

Wo die Zeit im Flug vergeht

In der Rhön kann es ziemlich ungemütlich werden. Speziell auf der Wasserkuppe.  950,5 Meter ragt sie empor, die höchste natürliche Erhebung Hessens. Bei meiner Tour zeigt sich Nr. 12 in der Reihe #16Länder16Gipfel allerdings von ihrer besten Seite. Die Wasserkuppe ist ein toller Aussichtsberg, auf dem das Segelfliegen quasi erfunden wurde.

Alles im grünen Bereich

Überall Grün. Lindgrün. Grasgrün. Tannengrün. Kein Wunder, dass hier im Thüringer Wald das berühmte Weihnachtslied „O Tannenbaum“ zumindest in Teilen entstanden ist. Genauer gesagt, in Goldlauter-Heidersbach. Die Stadt Suhl ist nah und der Große Beerberg, die höchste natürliche Erhebung im Freistaat auch. Auf zum Gipfel Nr. 11 in der Reihe #16Länder16Gipfel . Alles im grünen Bereich weiterlesen

Der meerumschlungene Nunataq

Der Bungsberg ist ein Nunataq. Bitte was? Ein Nunataq. Das Wort stammt aus der Sprache der grönländischen Urbevölkerung. Es bedeutet so viel wie „aus Land gemacht“. Ein Nunataq ist ein über die Oberfläche von Gletschern und Inlandeismassen aufragender Fels oder Berg. Und das soll der Bungsberg auch sein? Auf jeden Fall ist der Hügel Schleswig-Holsteins höchste natürliche Erhebung und in meiner Reihe #16Länder16Gipfel die Nummer zehn. Auf nach Ost-Holstein.

Der meerumschlungene Nunataq weiterlesen

„Ditte is ja bekloppt, wa!“

Berlin ist so groß. Das denke ich immer, wenn ich mit dem ICE in den Hauptbahnhof der Bundeshauptstadt einfahre. Hamburg wirkt dagegen auf mich wie ein Dorf. In Berlin scheint vieles eine Dimension größer zu sein. Die Gebäude, die Straßen, die Hektik und der Lärm. Aber bei den Hügeln und natürlichen Erhebungen liegt die größte deutsche Stadt hinter der zweitgrößten. Der Große Müggelberg ist mit knapp 115m etwa einen Meter niedriger als Hamburgs höchster Berg, der Hasselbrack. Jedenfalls ist der Müggelberg der neunte „topografische Höhepunkt“ in meiner Reihe #16Länder16Gipfel.

„Ditte is ja bekloppt, wa!“ weiterlesen

Würste, Weite, Warteschlangen

Alle Wege führen nach Rom, mindestens fünf auf Deutschlands höchsten Berg, auf die Zugspitze. Die darf in meiner Reihe #16Länder16Gipfel natürlich nicht fehlen. Deshalb auf nach Bayern, nach Grainau, ins Zugspitzdorf und hinauf: Auf das Dach der Republik. Allerdings wage ich den Aufstieg von Österreich aus, über das sogenannte Gatterl. Die Zugspitze ist Grenzberg. Viel Tirol, nur ein bisschen Bayern. Das macht aber gar nichts. Würste, Weite, Warteschlangen weiterlesen