Schlagwort-Archive: Berge

In Dezimetern ein Riese

Die Überraschung ist gelungen. Da fahre ich nach Mecklenburg-Vorpommern, um den höchsten natürlichen Berg des Landes zu besuchen und was finde ich? Ein Hinweisschild auf den höchsten Berg Ecuadors: auf den Chimborazo. Dieser wuchtige, mehr als 6.000 Meter hohe Gipfel gehört natürlich nicht zu meiner Reihe #16Länder16Gipfel. Aber den „Chimbo“ habe ich auch schon einmal bestiegen. Zufall? Interesse ist geweckt und den Helpter Berg finde ich auch. Denn der fehlt mir noch…

Der Mann, der keine Krusten mag

Er hat Alpin-Geschichte geschrieben. Als Peter Habeler im Mai 1978 den Gipfel des Mount Everest erreichte, schaffte er, was bis dahin als unmöglich galt. Er kletterte ohne zusätzlichen Sauerstoff auf den höchsten Berg der Erde. Bis heute ist Peter Habeler in den Bergen dieser Welt unterwegs. Ich habe den Abenteurer und gefragten Bergexperten in Mayrhofen getroffen und mit ihm über sein Leben, seine Heimat, die Gipfel dieser Welt, über Ängste und Nahtod-Erfahrungen gesprochen. Im Radio-Interview per Sie, später dann per Du… inklusive neuer Verabredung.

Der Mann, der keine Krusten mag weiterlesen

Auf die Spitze vom Flach

Der Sommer war noch nicht ganz da, der  Frühling aber in vollem Gange. Obwohl es im Mai rund um die Höllensteinhütte in den Tuxer Alpen noch viel Schnee gab. In diesem stillen Fleckchen Erde, einem Abzweiger vom Zillertal. Gemeinsam mit Willi Seifert vom Naturpark Zillertaler Alpen durchstreifte ich vor ein paar Wochen das Gebiet. Auf Schneeschuhen und mit „ehrlichen Händen“ auf den Flach und zurück. Auf die Spitze vom Flach weiterlesen

In „alter“ Frische

Andere machen in den Bergen jetzt noch Skitouren. Wir eröffnen Mitte Mai die Badesaison am Achensee. Wir sind fünf unerschrockene Eisschwimmer, die das Tiroler Meer nicht nur von außen betrachten, sondern im grünen und recht frischen Wasser schwimmen. Wir sind verabredet zum Aquacamp von und mit Eisschwimm-Weltmeister Christof Wandratsch. In „alter“ Frische weiterlesen

Der die Berge liebt

150 Jahre und kein bisschen leise.  Am 9. Mai 1869 trafen sich im Münchner Wirtshaus „Blaue Traube“ ein paar naturbegeisterte Männer.  Kraxelfans aus Deutschland und Österreich. Sie gründeten den Deutschen Alpenverein. Was damals wohl niemand ahnte: Heute ist der DAV die größte nationale Bergsteigervereinigung der Welt und der fünftgrößte Sportfachverband Deutschlands. Der Verein feiert. Und ich mit ihm. Denn ich weiß die Vorzüge des Vereins zu schätzen. Der die Berge liebt weiterlesen