Schlagwort-Archive: Bewegung

Plömb, pling, plemplem…

Der Lockdown schränkt unseren Bewegungsradius ein. 15 Kilometer stehen zur Verfügung. Aber heißt das, dass wir uns weniger bewegen müssen? Ich sage nein. Denn körperliche Aktivität hilft beim Denken. Viele Studien belegen das. Immer, wenn ich etwa in den Bergen kraxele, im See schwimme oder mit dem Rad durch den Wald gondele, kommen mir zahlreiche Ideen.

Alle Zeit der Welt

Keine Frage: „Die Entdeckung der Langsamkeit“ von Sten Nadolny aus den 1980er Jahren ist ein wertvolles Buch. Preisgekrönt. Statt mit hoher Geschwindigkeit glänzt der Held, der Polarforscher John Franklin, mit seiner Ausdauer und Beharrlichkeit. In Zeiten wie diesen liest sich das Buch wie eine Parabel und ein Loblied auf die Langsamkeit. Wie ein Appell an den Mut, seinem eigenen Tempo zu vertrauen.

Bangemachen gilt nicht

Der Herbst ist irgendwie immer schon etwas Besonderes gewesen. Vielleicht, weil sich die Blätter an den Bäumen und Büschen so bunt verfärben. Weil der Herbst auf die ganz dunkle Jahreszeit langsam vorbereitet. Weil die Tage kürzer sind, wir wieder mehr Zeit im Haus verbringen als draußen an der frischen Luft. Doch das Gegenteil wäre aus meiner Sicht die bessere Wahl. Gerade jetzt, wo der sogenannte „Lockdown light“ kommt. Ausgerechnet im November, der von Haus kein Wonnemonat ist. Na und…?

Bloßes „Bloggestein“

Menschen lieben Geschichten. Seit Jahrtausenden faszinieren Stories. Kurze, lange, spannende, lustige, traurige, nachdenkliche, fantastische. Heute startet eine neue Reihe, in der Ihr zu Wort kommt. „Bloggestein“ heißt die Serie. Einmal im Monat schreiben Freunde, Bekannte und Interessierte über das, was uns verbindet: Die Natur, die Berge, das Wasser und die Freude an Bewegung.