Schlagwort-Archive: Schwimmen

Sehnsucht nach dem Seelenretter

Die Nächte sind kühl. Ungefähr so frisch wie das neue Jahr. Überraschend. Denn immerhin sind wir in Goa, dem kleinsten indischen Bundesstaat. Dort, wo in den 60er und 70er Jahren Hippies ihr zweites Zuhause suchten. Heute kommen sonnenhungrige Touristen. Oder Leute wie wir, die zunächst das indische Hinterland erkunden, um dann ein paar Tage auszuspannen, unglaubliche Sonnenuntergänge zu genießen und im warmen Wasser zu schwimmen. Und mit etwas Glück sieht man sogar Delfine.

Sehnsucht nach dem Seelenretter weiterlesen

Mit dem Mut, der alles verzaubert

Anke Tinnefeld lacht gerne. Nicht schrill, eher leise, nach innen gekehrt. Kaum jemand weiß,  dass sie Dinge macht, wo andere längst aufgegeben hätten. Sie liebt das Schwimmen. Gerne über lange Strecken, über sehr lange Strecken. So wie vergangenes Jahr, als Anke Tinnefeld als erste deutsche Frau die britische Insel Jersey schwimmend umrundete. 72 Kilometer in 12 Stunden. Und in ein paar Tagen möchte sie über den „Mount Everest“ für kraulende Langstreckler schwimmen, durch den Ärmelkanal von Dover nach Calais. Ein Klassiker. Mit dem Mut, der alles verzaubert weiterlesen

Das Beste, was der Mensch hat

Ja, es stimmt. Wasser gilt als Hauptursache für Ertrinkende. Aber sonst ist Wasser toll. Finde ich. Für mich war und ist es immer wieder Rettung. Im Wasser fühle ich mich nicht nur wohl, im Wasser lebe ich auf. Mediziner, Wissenschaftler, Psychologen, Philosophen, Dichter und Denker schwören auf das nasse Element und schreiben ihm Heilkräfte zu. Ich auch, zumindest glaube ich fest an die positive Wirkung. Nach meinem Kreuzbandriss kann ich davon ein Lied singen.

Das Beste, was der Mensch hat weiterlesen

Wasser fühlt sich immer kalt an

Langsam aber sicher kommt der Sommer. Quatsch. Er ist schon da. An den Badeseen der Republik tummeln sich Zehntausende, um sich abzukühlen. Handtuch an Handtuch. Für viele ist das Wasser noch immer sehr frisch. Aber für Hamza Bakircioglu sind 20 Grad schon extrem warm. Er ist Eissschwimmer und hat im Winter einen neuen Weltrekord aufgestellt. Bei vier Grad Wassertemperatur war der Industriemeister und zweifache Vater deutlich mehr als eine Stunde schwimmend unterwegs. Fast 3.500 Meter ohne Neoprenanzug. Badehose, Brille, Kappe, Sicherheitsboje – fertig. Eine Abkühlung für heiße Sommertage und ein Gespräch mit der „coolen Socke“ aus dem Allgäu.

Wasser fühlt sich immer kalt an weiterlesen

Immer warmen Kopf bewahren

Oft ist es zum Jahreswechsel ja so:  Ich schaue zurück, ziehe Bilanz, lasse die gut 360 Tage Revue passieren. Was war gut, was nicht ganz so toll? Wer oder was hat mich bewegt? Was wird mir in Erinnerung bleiben? Diese Rückschau hat damit – zumindest für mich – einen Sinn. Zumal ich dann sagen kann, was ich für das neue Jahr anders machen möchte.  Welche Ziele habe ich, was kann ich besser machen? Das nennt man wohl auch Vorsätze. Viele davon sind schon nach einigen Tagen zumindest verdrängt, einige sogar rasch abgelegt. Doch dieses Jahr, habe ich mir geschworen, wird das anders. Und schon bin ich mit meinen beiden Freunden Jürgen und Peter auf Achse: auf ins Trainingswochenende an die Ostsee. Eine vorsätzliche Tat also.

Immer warmen Kopf bewahren weiterlesen