Schlagwort-Archive: Tirol

Zu Besuch bei Meister Eder

Der Titel dieser Geschichte ist vielleicht ein wenig irreführend. Klar war ich bei Meister Eder, aber Pumuckl kommt in dieser Story nicht vor. Außer in diesen Anfangszeilen. Ansonsten ist mein Meister Eder ein Fotograf, kein Tischler. Aber ebenfalls einer, der sein Handwerk versteht. Der mit mir rund um den Achensee nach guten Plätzen, beeindruckenden Spots und spannenden Szenen geschaut hat, um neue Bilder für diese Seite zu schießen. Hier die Geschichte dazu…

Der Mann, der keine Krusten mag

Er hat Alpin-Geschichte geschrieben. Als Peter Habeler im Mai 1978 den Gipfel des Mount Everest erreichte, schaffte er, was bis dahin als unmöglich galt. Er kletterte ohne zusätzlichen Sauerstoff auf den höchsten Berg der Erde. Bis heute ist Peter Habeler in den Bergen dieser Welt unterwegs. Ich habe den Abenteurer und gefragten Bergexperten in Mayrhofen getroffen und mit ihm über sein Leben, seine Heimat, die Gipfel dieser Welt, über Ängste und Nahtod-Erfahrungen gesprochen. Im Radio-Interview per Sie, später dann per Du… inklusive neuer Verabredung.

Der Mann, der keine Krusten mag weiterlesen

Auf die Spitze vom Flach

Der Sommer war noch nicht ganz da, der  Frühling aber in vollem Gange. Obwohl es im Mai rund um die Höllensteinhütte in den Tuxer Alpen noch viel Schnee gab. In diesem stillen Fleckchen Erde, einem Abzweiger vom Zillertal. Gemeinsam mit Willi Seifert vom Naturpark Zillertaler Alpen durchstreifte ich vor ein paar Wochen das Gebiet. Auf Schneeschuhen und mit „ehrlichen Händen“ auf den Flach und zurück. Auf die Spitze vom Flach weiterlesen

Schön ist es fast überall

Die erste Hälfte des Jahres 2019 ist schon wieder vorüber. Irgendwie geht die Zeit nicht gemächlichen Fußes ins Land. Sie scheint zu rennen. Sechs Monate voller neuer Erlebnisse liegen hinter mir. Ein halbes Jahr voller neuer Eindrücke, mit vielen zahlreichen interessanten Begegnungen und für mich neuen Landschaften. Bislang, kann ich für mich sagen, war 2019 ein feines Jahr. Es darf so weitergehen. Eine kleine Rückschau in Bild und Text. Schön ist es fast überall weiterlesen

Das kalte Herz

Die „Geforene Wand“ rief, ich kam, ging hinauf und drang in das Innere des Hintertuxer Gletschers ein. Nicht zum Skifahren, auch nicht zum Eisklettern, sondern zum Schwimmen. Richtig gelesen: Zum Schwimmen in diesem gefrorenen Spalten- und Gängesystem mit blaugrünen Skulpturen. Bei – 0,4 Grad Wassertemperatur. Ein unvergessliches Abenteuer. Das kalte Herz weiterlesen