Schlagwort-Archive: Wasser

Jubiläum im jadegrünen Graben

Der Ötscher im südwestlichen Niederösterreich ist ein ziemlicher Klotz. Obwohl keine 2.000 Meter hoch, steht der Berg wuchtig und imposant in den Ybbstaler Alpen. Ein wunderbarer Kegel. Zu seinen „Füßen“ verläuft der Ötschergraben. Der kalte Bach hat sich tief in die Felsen gefressen. Der Weg durch diese Schlucht lohnt. Auch, weil man sich im Schmelzwasser herrlich abkühlen kann.

Jubiläum im jadegrünen Graben weiterlesen

„Ähm… aber nie im Becken“

Er liebt Wasser. Er ist Vater, Vertriebsleiter in einem Sägewerk, kommt aus dem Allgäu, mag die Dire Straits und Calzone. Und Uli Munz schwimmt seit vielen Jahren bevorzugt durch Seen und im Meer. An Ostern hat er erfolgreich die Straße von Gibraltar von Spanien nach Marokko durchquert. Keine fünf Stunden brauchte er gemeinsam mit seinem Freund Hamza Bakircioglu für die etwa 16 Kilometer von Europa nach Afrika. Für Uli Munz wurde ein Traum Wirklichkeit, getreue seinem Motto: „Tue das, was du liebst.“ „Ähm… aber nie im Becken“ weiterlesen

Ein Dickkopf im Dieksee

In Bad Malente soll es einen ganz speziellen Geist geben. Zumindest seit der Fußball-Weltmeisterschaft 1974, als Franz Beckenbauer, Paul Breitner, Gerd Müller und Co den Titel holten. Die Mannschaft hatte sich in dem kleinen Ort in der Holsteinischen Schweiz vorbereitet und dort während der WM auch Quartier bezogen. Ob die Kicker auch im Dieksee schwimmen waren? Das ist nicht überliefert und unwahrscheinlich. Im Frühjahr wäre das den Herren auf jeden Fall zu frisch gewesen. Mir nicht.

Ein Dickkopf im Dieksee weiterlesen

Nun soll es eben schwaxeln

Nein, nicht vergessen. Es hat nur etwas gedauert. Vor einiger Zeit hatte ich Euch um Mithilfe gebeten. Ich fragte in einem meiner Beiträge auf dieser Seite, ob der Mix aus Schwimmen und Kraxeln schwixeln oder schwaxeln heißen soll? Nun ist es entschieden: Schwaxeln ist die für mich neue Sportart. Danke für’s Mitmachen!!! Tattaaaaa: Und gewonnen hat??? Nun soll es eben schwaxeln weiterlesen

Schwaxeln oder Schwixeln?

Das Wasser ist warm! Warum einen Text nicht einmal mit einer Untertreibung beginnen? Also: Das Wasser des Arabischen Meers ist sehr warm. Geschätzte 30 Grad. Für mich ist das eigentlich zu warm zum Schwimmen. Aber was soll’s. Hinein und einmal quer durch die Bucht von Agonda im indischen Bundesstaat Goa. Rund dreieinhalb Kilometer ist die breit. Und am Ende warten Kletterfelsen und eine für mich neue Sportart. Und für Euch ein Gewinnspiel. Schwaxeln oder Schwixeln? weiterlesen