Wenn man sik an’t Water sett’t,…

Klopfe ich die Genesung jetzt auf die genannten Kriterien für ein Abenteuer hin ab, stelle ich fest: Ja, diesen Heilungsprozess kann ich sehr wohl als Abenteuer begreifen. Verlasse ich mein gewohntes Umfeld? Oh ja. Erstens bin ich derzeit in sehr regelmäßigen Abständen beim Physiotherapeuten oder Arzt. Dort halte ich mich normalerweise nicht auf.

Weil mein Bewegungsradius an Krücken auch eher kleiner als sonst ist, ich nicht so geländegängig wie üblich, wähle ich auch andere Wege, verlasse mein gewohntes Terrain. Beispiel vergangener Sonntag.

Wonnemonat Mai mit Sonne, Vogelgezwitscher und viel Natur direkt vor der Haustür

Draußen schien die Sonne vom Maihimmel, die Vögel zwitscherten und mich drängte es an die frische Luft. Glücklich darf sich schätzen, wer wie ich, einen Wald vor der Haustür hat und eine riesige Kleingartenanlage. Also humpelte ich los. Ausgang ungewiss. Also Abenteuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.