Wir wollen etwas bewegen…

Wir wollen etwas bewegen…

 22. November 2021

Schett-Offenbacher-Wunram

Davon profitierten nicht nur die Gäste. Der Innsbrucker Fiktionist und Unternehmensberater Hannes Offenbacher zählt auf: „Auch die Vermieter, der kleine Dorfladen und die Gastronomie haben etwas davon.“ Weil die „Coworker“ einkaufen, ins Gasthaus gehen oder sich mit den Einheimischen austauschen. Aber fast noch wichtiger ist: Die Gäste schauen mit ihrem Blick von außen auf das Tal und liefern Impulse und Ideen. „Tourismus ist weit mehr“, findet Offenbacher, „als Gäste, die mit vollem Geldbeutel kommen und mit einem deutlich leereren wieder gehen.“

Bewanderte Gedanken Staffel 1 – auf der Herzass im Villgratental
Aufbruch auf den Almen

Beim Wandern sich darüber austauschen und Gedanken machen. Dann kommt etwas in Bewegung. „Was ist uns wichtig, wohin wollen wir und wie gestalten wir den Wandel aktiv?“, fragen das Macher-Duo Schett/Wunram. Die Essenz aus Bewanderte Gedanken Staffel I: Mehr Freude an der Fantasie. Fortsetzung folgt. Das Thema von Staffel 2 lautet: Die ZUKUNFT der ARBEIT. Ab Frühjahr 2022 geht es über den Iseltrail in Osttirol. Auf und ab, direkt am Strom der Digitalisierung. Christof Schett verspricht: „Wir wollen wirklich etwas bewegen. Denn wer sich nicht ändert, wird verändert werden.“

Wir gehen weiter: Bewanderte Gedanken II – ab Frühjahr 2022 – Die Zukunft der Arbeit
Gerti Brugger (l): Gast-Geberin im Kesslerstadl Matrei am Iseltrail

2 Kommentare für “Wir wollen etwas bewegen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.